jltsignet
"Jazz at it's best"
jltsignet

INFO

MUSIK

NEWS

GÄSTE

KONTAKT

CD-Besprechungen

covera

Jazz Podium Mai 1998

CD Amandus Grund Trio special guest Paul Heller

 

Seit mehr als zwei Jahren spielen Gitarrist Amandus Grund, Bassist Oskar Otto und Schlagzeuger Ben Bönninger zur im "Hora Est" in Münster wöchentlich stattfindenden Jazz Lounge Night. Bei derartiger Gelegenheit wurde auch ein Großteil der in vorliegendem Album zu hörenden Stücke - überwiegend Standards, aber auch 4 Kompositionen von Amandus Grund - live mitgeschnitten. Die Mitwirkung des Tenorsaxophonisten Paul Heller in 4 Titeln, vor allem seine meisterhafte Interpretation der Ballade "Polkadots and Moonbeams" setzt natürlich Highlights. Aber auch die Trio-Versionen überzeugen mit perfektem Zusammenspiel und inspirierten Solo-Beiträgen. In "Tenderiy" erweist sich Amandus Grund als geschmackvoll spielender Solo-Gitarrist und mit "Dear Emily" - der verstorbenen Gitarristin Emily Remler gewidmet -"Cold Summer Blues "Blues for Lester" und ,"Annie's Shuffle" als einfallsreicher Komponist. Unbeschwerter Jazz, der Club-Atmosphäre atmet - aus demMünsterland frisch auf den Tisch bzw. in den CD-Player!

 

Rüdiger Böttger

AKUSTIK GITARRE 2/98

CD Jazz Lounge Night

 

Einmal in der Woche gibt es in dem münsterischen Café ,,Hora Est" die „Jazz Lounge Night". Und nachdem Gitarrist Amandus Grund und sein Quartett bereits seit drei Jahren zum stimmungsvollen Unterhaltungs-Jazz aufspielen, wurde nun ein Teil des Programms live auf CD verewigt. Was dabei herausgekommen ist, ist allemal mehr als profane "Barmusik" - es swingt und .groovt, und Grund entlockt seiner dicken Gibson schöne, wohlige Sounds, die nicht nur allen Wes Montgomery-Fans gefallen dürften.

K&S Münster, 19. 12. 1997

Die CD der Woche: Gut abgehangen "Jazz Lounge Night"

 

Es gibt Platten, die schließt man sofort nach dem ersten Hören tief in sein Herz und dort ist auch noch dann ein Platz frei, wenn man die Musik drei-, fünf- oder sogar 2Omal gehört hat. Solche Musik, frei von Abnutzungseffekten, ist heute rar. Gelungen ist so etwas dem münsterschen ,,Jazz Lounge Trio", das jetzt seine erste CD ,,Jazz Lounge Night" herausgehracht hat.

 

Mehr als hundert Mal, immer dienstags, haben sich Amandus Grund (Gitarre), Oskar Otto (Bass) und Ben Bönniger (Drums) eine kleine Ecke im ,,Hora Est" bei Wirt Franz-Josef Nemann am Hauptbahnhof freigeräumt für ihre zeitlos elegante Musik, die inzwischen wie ein gut laufender Otto-Motor daherkommt. Als Gast haben sie sich für die CD den Kölner Saxophonisten Paul Heller dazugeholt, der sich unaufdringlich, aber stets präsent in den coolen Barjazz einfügt. Mit 14 Stücken, Eigenkompositionen und ausgewählten, neu arrangierten Standards von Miles Davis bis Dizzy Gillespie, live und im Studio aufgenommen, geben sie einen repräsentativen Überblick über die besondere Atrnosphäre dieser Konzertabende.

 

Es fällt schwer aus dem gelungenen Gesamtprodukt einzelne Stücke hervorzuheben, mich haben besonders die Eigenkompositionen von Amandus Grund ,,Annie's Shuffle" und ,,Cold Summer Blues" angesprochen, die Miles Davis Bearbeitung ,,Nardis" und nicht zuletzt ,,Sunrise" von George Benson, wo Ben Bönniger sein ausgebufftes Schlagzeugspiel so richtig zur Geltung bringen kann.

 

Insgesamt eine runde Sache, ein Silberlin den man getrost auch als Weih nachtsgeschenk empfehlen kann.

Münstersche Zeitung, 5. 12. 1997

Club-Atmosphäre mit dem Jazz Lounge Trio - Eine heiße Nachtmusik

 

An ,,Musik, die neben dem Tee von der schönen Welt so ganz gemütlich wie jener eingenommen wird", erfreute sich schon anno 1810 der Dichter E.T.A. Hoffmann in den Salons der feinen Gesellschaft. Doch wo einst zu romantischen Klavier- und Streicherklängen kultiviert geplaudert wurde, genießt der Musikliebhaber heute Bar-Jazz und klönt mit Freunden bei Bier und Wein. Ganz in der Tradition amerikanischer Nachtbars liefert ein Szenelokal vis-a-vis von Münsters Bahnhof seinen Gästen unterhaltenden Jazz diesseits des Mainstream. Mit dem Jazz Lounge Trio" um Gitarrist Amandus Grund, Schlagzeuger Ben Bönniger und Bassist Oskar Otto fand sich hierfür eigens ein Ensemble zusammen, das seit über 100 Konzerten von Bebop über Latin und Swing die stilvolle Begleitmusik zum Nachtleben serviert.

 

Eine Musik, die derart von der Live-Atmosphäre und dem Ambiente des Lokals lebt, auf einer CD zu konservieren, ohne steril und langweilig zu klingen, mag ein schwieriges Unterfangen sein. Dennoch: Den Gegenbeweis liefert die Jazzcombo auf der gerade veröffentlichten Silberscheibe ,,Jazz Lounge Night". Durch eine geschickte Mischung von Live-und Studioaufnahmen ist es den seit langem in der Jazzszene etablierten Musikern gelungen, die Hörer mit heißer Nachtmusik in einen imaginären Club zu versetzen.

 

Dabei überzeugen selbst bekannte Nummern wie Miles Davis' ,,Nardis" (dank des vital treibenden Rhythmus) oder das sehr lyrische ,,Sunrise" von George Benson. Wo Unterhaltung dezent sein soll, weicht das Ensemble auf nuancierte Dynamik und intimes, kamrnermusikalisches Zusammenspiel aus. Wie auch bei ihren Konzerten holte sich das Trio für die CD-Produktion einen versierten Gastsolisten hinzu: die vier Stücke mit dem Kölner Tenorsexophonisten Paul Heller gehören sicherlich zu den Highlights der CD. Sein samtig-sonorer Ton in ,,Polka Dots and Monnbeams" ist ein echtes Hörerlebnis, das das hartnäckige Klischee des seichten ,,Cocktail-Jazz" vom Plattenteller wischt.

 

Dem Leser im Geschenke-Streß sei hiermit empfohlen, seinen festlich illuminierten Weihnachtsbaum doch mit ein wenig Jazz Lounge Musik zu beschallen.

 

MATTHIAS SCHRÖDER

item4
 

Trio

 

Musiker

  >  
 

Lounge

 

Amandus Grund, git

 

Oskar Otto, b

 

Ben Bönniger, dr

 

CDs

 

mp3

 

Konzerte

 

Presse

 

Léah Kline

 

Ingram Washington

 

Fay Victor

 

AWARE music